• DATUM 10. - 11.10.2020
  • PARTNER Arvato Financial Solutions, Hochschule Pforzheim, Intersport Schrey, KI-Lab Nordschwarzwald, medialesson, Meyle+Müller, Microsoft, Omikron, Sternad Software
  • LOCATION Schlosskirche St. Michael

Beim Hackathon 2020 stand am 10. und 11. Oktober alles unter dem Motto „Diversity & Inclusion“. Für die Denkfabrik im Rahmen der Pforzheimer Smart City Days 2020 hatte man mit der Schlosskirche St. Michael eine ganz besondere Location ausgewählt.

Zwei Tage lang ging es um unterschiedliche Herausforderungen aus den Themenbereichen Diversity (Vielfalt) und Inclusion (Inklusion). Das Ziel war die Konzeption, Gestaltung und Entwicklung verschiedener digitaler Lösungsansätze in kürzester Zeit. Dabei hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, mit neuen Ideen zu experimentieren, Konzepte, Designs und Codes zu entwerfen und sich zu den aktuellen Entwicklungen der Programmierszene auszutauschen.

Gleichzeitig sollte auch die regionale Wirtschaft von den Ergebnissen profitieren: Die Unternehmen waren eingeladen, die Resultate und Lösungen aufzugreifen und die Hackathon-Teams bei der Umsetzung im Nachgang zu unterstützen. Landrat Bastian Rosenau kommentierte den Hackathon: „Gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen und Migrationshintergrund wollen wir über die Herausforderungen ins Gespräch kommen und zusammen Lösungsansätze erarbeiten, die in kurzer Zeit prototypisch umgesetzt werden sollen“.

Der Hackathon „Diversity & Inclusion“ wurde vom Digital Hub Pforzheim/Enzkreis in Kooperation mit dem KI-Lab Nordschwarzwald, Arvato Financial Solutions, Intersport Schrey, medialesson, Meyle + Müller, Microsoft, Omikron und Sternad Software organisiert.

Check Live Link